Die Zukunft nach der Zukunft 11-18/6/2022

Wir treffen uns. In Plawenn. Für eine Woche.
11. bis 18. Juni 2022
Der Tempel der Göttin Fortuna, der Göttin des Schicksals.
Die Anlage in Palestrina, östlich von Rom, zählt zu den weitaus größten Pilgerstätten vorchristlicher Zeit.
Die Menschen suchten dort Antworten.
Es blieb Weniges. Inmitten der Blumen die Reste von Säulen. Dies ist die Antwort.
Peter Schreiner

Die Zukunft nach der Zukunft

Nun ist es so, dass wir aus den Erfahrungen der Vergangenheit die Zukunft zu ergründen versuchen.

Wenn aber das, was wir in der Gegenwart erfahren,
nicht so recht in eine Zukunft führt, die wir vertreten können,
ist geraten, einen anderen Weg zu gehen …

Sich also auf eine Gratwanderung zu begeben zwischen Phantasie, Realität, Spiel
und allen Räumen dazwischen.

Wir treffen uns. In Plawenn. Für eine Woche.

Wir entwickeln Szenarien, vor allem – zunächst – zur eigenen Freude
und wundern uns sodann,
wie manches scheinbar Sinnlose oder gar Undenkbare für die Zukunft mehr zutrifft
als Wohlüberlegtes und linear Berechnetes.

Wir gehen über die Grenzen von allen Vorurteilen hinaus.
Es ist nicht weiter hinderlich, wenn unterschiedlichste Überzeugungen zutage treten.
Denn eine Zukunft nach der Zukunft …

wird das meiste von dem, was uns heute grundsätzlich erscheint, lächelnd beiseite schieben.


Nützliche Informationen

  • täglich Wanderungen zu dem, was der Ort und die Umgebung bieten,
    untermalt von den Erahrungen und Welten der TeilnehmerInnen,
    und orientiert an Übersicht, Freigeistigem und Leichtigkeit,
  • max 9 TeilnehmerInnen, im Ansitz Plawenn hat es einfache Unterkünfte,
    wer gerne eine Unterkunft auswärts möchte, bezahlt die Differenz,
  • Beitrag 618 Euro, darin enthalten sind Unterkunft und Verpflegung, Alkohol nicht,
  • Anmeldungen bis 4.Mai, es gibt eine Warteliste, ab 18. Mai Stornogebühr von 50%.
  • Im Herbst, 10. bis 18. September, beschäftigen wir uns wieder mit der Zukunft nach …
  • Begleiter: Peter Schreiner, er hat unheimlich vieles ge(d)(m)acht, nicht nur Fotos und Museen …
  • Ermöglicher: Konrad Meßner, Kultur- und Regionalwirt
  • Wissenswertes und Anmeldungen unter:
    info@raetia.net
    +39 335 220789


error: Content is protected !!